Archive for the ‘Fahrrad’ Category

Gefrorenes Fahrrad

Januar 5, 2009

Heute morgen ist mir etwas passiert, das ich noch nie vorher erlebt habe.  Kette, Bremse und Klingel meines Fahrrads waren festgefroren. Die Kette ging nach ein paar Metern wieder, auch wenn ihr das nicht gutgetan haben wird, aber eine Bremse und die Klingel waren bis zur Ankunft in der Agentur nicht zu bewegen. Ein paar Stunden im Flur der Agentur und das Problem war gelöst. Ich bin auf die Heimfahrt gespannt.

Dramatisch war heute morgen der Zustand der Fahrradwege und Straßen. Während ich bei den Fahhradwegen noch nachvollziehen kann, dass sie erst später geräumt werden, ist das bei den Straßen anders. Selbst der 17. Juni und Alt-Moabit waren um neun Uhr kaum geräumt. Unglaublich.  Und die Fahrradwege werden wegen der Eisschicht auch dann morgen kaum passierbar sein, wenn sie gut geräumt werden.

Ohne Fahrrad

Mai 8, 2008

Hm, ich mag Bruessel ja, aber mein Fahrrad fehlt mir. Definitiv einer der Gruende wieder nach Berlin zurueckzukehren. Oder mein Rad zu holen?

Stau durch Degeto?

März 11, 2008

Wenigstens fährt die S-Bahn noch und die Stadt hat sich an den BVG-Streik gewöhnt. Aber ist es notwendig, für eine x-beliebige Filmproduktion die wichtige Chausseestraße im Berufsverkehr zu sperren? Ich denke nicht, schon gar nicht weil es sich wahrscheinlich um eine Degeto-Produktion mit dem Titel „Verlorenes Herz in Berlin“ oder irgendeine Billig-Soap handelt.

Two Wheels ohne Matt Seaton

März 1, 2008

Was Matt Seaton in der letzten Woche schon verklausuliert angekündigt hat, ist tatsächlich eingetreten: er schreibt die wöchentliche Fahrrad-Kolumne des Guardian Two Wheels nicht mehr, weil er nicht mehr nur als der Fahrrad-Typ wahrgenommen werden will. Von seiner Seite aus nachvollziehbar, aber was lese ich jetzt? Natürlich Claire Armitstead, die Literaturredakteurin und Nachfolgerin von Seaton. Welcome, love. Eine faire Chance hat sie allemal verdient, doch die erste Kolumne überzeugt noch nicht so recht. Wir brauchen Matt, deshalb: Please, Mr Guardian editor: Draft Matt Seaton in! Egal wo, Hauptsache, er schreibt über Fahrräder.

Stadtsperrung

Februar 12, 2008

Berlin ist wegen des Staatsbesuchs von Israels Premierminister Olmert abgesperrt. So weit, so gut. Heute morgen war das Kanzleramt weiträumig abgesperrt. Aber mit Fahrrad und Auto konnte man problemlos zwischen Reichstag und Kanzleramt fahren.  Verwirrungsstrategie der Polizei?

Dabei fällt mir ein: Wie geht es eigentlich Ariel Sharon?

Verhasste Radfahrer

Januar 10, 2008

Guardian-Frahrradexperte Matt Seaton stellt die Frage, warum Radfahrer so verhasst sind. Nachdem der snobistische Times-Autor Matthew Parris die Enthauptung von Radfahrern gefordert hatte, war in britischen Radfahrerzirkeln eine Diskussion über die Feiertage losgegangen und Parris musste sich öffentlich entschuldigen.

Und ja, Seaton hat mit seiner ausgewogenen Analyse recht: wir sind mitschuldig daran, weil Radfahrer (mich eingeschlossen) sich nicht immer gut benehmen, um es mal vorsichtig zu sagen, auch wenn andere (Autofahrer) und die Straßenverhältnisse die Laune nicht immer fördern. Aber es ist ja nie zu spät für gute Vorsätze.