Neue Weekend-FT

Nach knapp zwei Wochen komme ich jetzt doch endlich mal dazu etwas ueber das Buch Weekend der internationalen Financial Times zu schreiben.

Gliederung: Ist weitaus klarer, nicht mehr so beliebig wie vorher. Gut ist die Einfuehrung eines Unterbuchs fuer Literatur etc.

Optischer Eindruck: Luftiger, etwas stylischer, erinnert ein wenig an den Guardian (gerade an den), die Bildauswahl ist immer noch schwankend zwischen atemberaubend und einfach oede. Nett sind die Koerperportraets der Kolumnisten, viel besser als die meist unansehnlichen Passfotos.

Inhaltlicher Eindruck: Etwas gestrafft, aber zum Glueck immer noch die bisherige thematische Vielfalt und Breite sowie starke Meinungen und Themenfuehrerschaft. Genau das macht die FT am Wochenende – neben dem fundierten Journalismus – ja so lesenswert. Ich vermisse die Segel- und Haus-Kolumnen von Mallet und Myerson immer noch (der Immobilien-Teil hat sich nicht stark veraendert), aber dafuer war ich von etwas anderem sehr positiv ueberrascht: Tyler Brule, einer meiner Lieblingskolumnisten, ist wieder da! Herrlich schnoeselig und mit engem Blick auf Luxus und Business. Einmal in der Woche ist das gut.

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: