Tod durch unsicheres Pinkeln

Die Segelsaison wird bald eröffnet – endlich! Aber damit kommen natürlich auch die wenigen negativen Seiten dieses wunderschönen Sports wieder hervor. Das Flensburger Tageblatt widmet sich heute einem der dunkelsten Kapitel: dem Tod von (männlichen) Seglern durch das Urinieren über Bord ohne Sicherung.

Jedes Jahr kostet die Unvorsichtigkeit anscheinend mehrere Segler das Leben, weil sie sich an Bord nicht festmachen oder festhalten. Aber die Rettung sind wieder mal die Frauen, die diese Form der Erleichterung in der Regel unterbinden.

Trotzdem Männer, entweder die Bordtoilette verwenden oder der Goldenen Regel der Wasserschutzpolizei folgen: „Eine Hand fürs Schiff und eine Hand für sich.“

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: